Peters Vetternwirtschaft 2.04.2020 - DÜSTIs Computer-Shop

Direkt zum Seiteninhalt

Peters Vetternwirtschaft 2.04.2020

Archiv Startseiten
DÜSTI's Computer-Shop Oebisfelde- Eine Symbiose zwischen Marktwirtschaft und Marxismus.
Beitrag vom 31. Mai 2020 Autor: Horst-Gerhard Düsterhöft

Sehr geehrte Besucher der betrieblichen Website von Horst-Gerhard Düsterhöft (CEO der Firma DÜSTI's Computer-Oebisfelde). Seit Januar 2018, bereits 2 Jahre vor der Corona-Krise, führe ich meine geschäftliche Tätigkeit in meinem Home Office, in der Velpker Str. 11 aus. Auch wenn frühere Kunden fast 2 Jahre brauchten, um mich zu finden, hat sich dies mittlerweile herumgesprochen.
Mein Entscheidung das Ladengeschäft, Gardelegener Str. 9, Ende 2017 aufzugeben, war die Beste Entscheidung seit Gründung meines Unternehmens. In nunmehr 9 Jahren und 7 Monaten hatte ich dem Vermieter Wulfert Peters Mieteinnahmen in Höhe von fast 60.000,00 EUR beschehrt.

Es gab nur ein Problem bei dieser Immobilie. Die Versicherung verlangte Sichersheitsstandards (SG3 und SG4) für ein Computer-Fachgeschäft, die denen einer Bank entsprach: Vergitterte Fenster, Einbruch sichere Tür und Schaufenster mit Verbundglas und Rolläden vor Tür und Schaufenster.

Auch der jetzige Mieter, ein Fotograf sollte wissen, dass er
auch die Sicherungsklasse SG3 haben muss.
500,00 EUR Monatsmiete für diesen Schuppen
ist selbst für einen "Dönerladen" zu viel Geld.
In den fast 10 Jahren meiner geschäftlichen Tätigkeit hatte der Wulfhard Peters mir vier mal zugesagt, diese relativ leichten baulichen Maßnahmen auszuführen. Doch es passierte nichts. In den Jahren 2012 und 2014 kam es zu 2 Einbrüchen in mein Ladengeschäft. Dabei entstand mir ein witschaftlicher Schaden von 15.000,00 EUR. Das schlimmste jedoch, die Angehörigen des Herrn Wulfhard Peters, der Uwe Peters und die Sandra Peters schauten tatenlos zu, zumal ich Ihnen unzählige Male mitgeteilt hatte, dass ich als Webmaster meiner eigenen Internetpräsentationen Angriffe auf meine Familie und meine Firma in keiner Weise tollerieren werde.

Nach dem 1. Einbruch 2012 unterbreitete ich mit Schreiben vom 13. Dezember 2013 bereits dem Herrn Wulfhard Peters das Angebot, das Ladengeschäft käuflich zu erwerben (Variante 1).  In Variante 2 wies ich den Herrn Wulfhard Peters sogar auf gravierende bauliche Mängel des Mietobjekts hin. So bestanden großen Schaufenster aus einfachem Fensterglas. Und das Schlimmste: Und selbst die Einbrecher, die volltrunken die Handy-Atrappen aus den Schaufensterauslagen holten, hinterließen ein Blutspur, weil sie sich an den scharfkatgen Glasscheiben verletzten.

Das rechte Schaufenster wurde durch Verbundglas ersetzt. das linke Schaufenster nicht. Der jetzige Mieter sollte unbedingt den vermieter Wulfhard Peters drängen auch das rechte Schaufenster durch Verbundglas zu ersetzen. Mein Tipp: Lassen Sie sich auch einen "Energiepass" des Mietobjekts zeigen und drängen Sie den Vermieter Wulfhard Peters das beschädigte hintere Fenster auszutauschen und natürlich auch die von der Versicherung festgelegten Standards (Klasse SG3) für ein "Fotofachgeschäft" zu schaffen. Andererseits würde ich Ihnen empfehlen, das Mietverhältnis fristlos zu kündigen.
Im Zuge der Corona-Krise hätten Sie durchaus noch einen Grund auf dieses Ladengeschäft zu verzichten. Sie dürfen es nicht benutzen. Sie zahlen weiterhin eine überhöhte Miete. Und der gute Ruf auch Ihrer Firma ist gefährdet, denn der nächste Einbruch kommt bestimmt.
Einbruch 2012. Schaufenster aus einfachem Fensterglas.
Der Stein flog bis in die Werkstatt. Auch heute noch besteht
das linke Schaufenster aus einfachem Fensterglas.



Einbruch 2014. Schaufenster aus einfachem Fensterglas.
Der Stein flog bis in die Werkstatt. Auch heute noch besteht
das linke Schaufenster aus einfachem Fensterglas.
Beim letzten Blitz-Einbruch 2014 hebelten die Täter das hintere Fenster auf, stiegen ein und stahlen 5 Laptop von Kunden mit Daten auf der Festplatte. Zum Glück hatte ich vorher bei drei Laptop die persönlichen Daten gesichert und das Betriebssystem neu aufgespielt. Und bei den anderen beiden Laptop hatten die Kunden den Laptop gerade gekauft und das Betriebssystem frisch aufgespielt.
So konnten die Täter nicht an persönliche Kundendaten kommen. In der Kasse befand sich kein Geld. Und an den Firmen-PC hatten sie auch kein Interesse, denn meine hoch modernen Computer waren in Retro Gehäusen eingebaut. Für Diebe uninteressant, Computer-Schrott mitzunehmen.
Die geschädigten Kunden erhielten von mir gleichwertige Geräte erstattet. Die Kripo aus Haldensleben und Magdeburg hatten kein Interesse mir in beiden Fällen zu helfen, denn seit ich 2006 dem Richter Heimo-Andre Petersen vom Amtsgericht Haldensleben nachwies, dass dieser Richter korrupt und bestechlich ist, war ich für die "West-CDU Sippe" im Landesverwaltungsamt Magdeburg sowieso der Staatsfeind Nr. 1. Später mehr dazu.

Und nach diesem letzten Einbruch 2014 mahnte ich den Vermieter Wulfhard Peters endlich seinen Verpflichtungen nachzukommen, die Schäden am Mietobjekt zu beheben.
Aber auch hier, Fehlanzeige! Der Typ schickte 4 Monate später einen Reparaturtrupp in mein Ladengeschäft. Anstatt das defekte Fenster und die beschädigte Tür auszutauschen, schraubten die Holzschrauben in den Fensterrahmen. Nun ließ sich das Fenster gar nicht mehr öffnen.

Zwei Holzschrauben durch den Plaste Fensterrahmen. Ein "Meisterstück" der Baufirma
Wulfhard Peters. Und wer nun denkt der hat nach der Räumung des Mietobjekts Ende 2017 den
Schaden behoben, der irrt gewaltig. Anfang März 2020 besuchte ich den neuen Mieter
und wollte mal schauen, ob der
Wulfhard Peters nun endlich nach 6 Jahren den Schaden behoben hat.
Nein! Alles noch so wie vor 6 Jahren! Der Typ  hat es bis heute nicht geschafft auch für
den Nachmieter diese Schäden zu beheben.
Weiter: Der gute Ruf meiner Firma war gefährdet, weil der Chef der Baufirma Wulfhard Peters es in 9 Jahren und 7 Monaten nicht fertig brachte 4 Fenster zu vergittern. Dann im Februar 2016 drohte uns eine Frau Kathleen Greie und vom Hauptzollamt Magdeburg Außenstelle Halle (Saale), mit Pfändung unserer privaten und geschäftlichen Konten.
Die Tussi meinte doch allen Ernstes, meine Firma hätte Schulden bei der DAK Krankenkasse aus dem Jahre 2009 in Höhe von 17.000,00 EUR.  Ich bat um Zusendung des richterlichen Urteils oder des Vollstreckungstitels aus dem Jahre 2009. den konnte sie natürlich nicht vorlegen. Denn erstes ist ein Selbstständiger privat oder freiwillig gesetzlich versichert und zweitens sind wir in einem Rechtsstaat und einer Demokratie.
Ich teilte der Angestellten Kathleen Greie mit, dass ich selbst Rechtsanwalt meiner Firma sei und verlangte mir den Namen des Direktors des Hauptzollamt Magdeburg zu nennen.
den kannte sie natürlich nicht, denn der frühere Direktor hatte bereits im November 2015 den Posten aufgegeben. Und nun suchte diese "West-CDU Sippe" aus dem Landesverwaltungsamt Magdeburg nach einem geeigneten Nachfolger, natürlich in den alten Bundesländern.

Im Mai 2016 hatten sie einen geeigneten Nachfolger im Saarland gefunden. Ihr Name Dorothee Deutschen. Sie wurde am 23. Mai 2016 feierlich in Ihr Amt eingeführt. Und just an diesem Tag wurden das private Girokonto meiner Ehefrau Viola und das Geschäftskonto von DÜSTI's Computer-Shop gesperrt. Beide Konten bei der Deutschen Postbank AG einer Tochter der Deutschen Bank.
Nun ist ja der DÜSTI nicht dumm. Ich hatte vorher natürlich die Konten vorsorglich leer geräumt und auf meinem Geschäftskonto zur Sicherheit den Dispo von -2.000,00 EUR in Anspruch genommen. Auf dem Konto meiner Ehefrau blieben 800,00 EUR für Versicherungen und sonstige Auslagen.
Die Frau Kathleen Greie erhielt eine Strafanzeige, wegen Nötigung, Kreditgefährdung und Anstiftung zu Straftaten. Ihr Name erschien auf meinen Webseiten und siehe da, sie war zahm wie ein Mäuschen und petzte bei Ihrer Chefin der Frau Dorothee Deutschen, oder auch nicht, denn Frau Dorothee Deutschen kommt ja aus dem Saarland und dann soll sie gleich die Hauptstelle des Hauptzollamt in Magdeburg und die Außenstelle in Halle (Saale) übernehmen und leiten.

Recht schwierig Ihren Pflichten nachzukommen. So stellt sich die Frage:  "Darf eine Beamte aus dem Saarland überhaupt im Gerichtsbezirk Magdeburg diesen Posten besetzen?"  Magdeburg gehört zum Freistaat Preußen. Staatsbedienstete müssten zunächst den gelben Staatsangehörigkeitsausweis beantragen, um hier tätig zu sein. Und sie müssen auch eine gewisse Zeit hier in Sachsen-Anhalt wohnen bevor sie Leitungsfunktionen in gleich zwei Behörden übernehmen dürfen.
Hat da die West-CDU Sippe ein wenig nachgeholfen? Und ganz interessant scheint auch die Feststellung zu sein, dass der Generalzolldirektor "Uwe Schröder" ja auch gar nicht aus Sachsen-Anhalt kommt. Das war schon damals alles so verdächtig, zumal ich in der Folge, in akribischer Detektivarbeit feststellte, dass in Sachsen-Anhalt seit 2002 der gesamte Staatsapparat (Regierung, Justizministerium, Staatsanwaltschaft, Gerichte, Hauptzollamt, Verfassungsschutz, Polizei, LKA usw.) mit Westdeutschen CDU Funktionären besetzt wurde.

Der Einzige der stets als Ostdeutscher vorgeschoben wurde, war der Landesvater Herr Reiner Haseloff. Und im Bundesmaßstab war es dann die Frau Angela Merkel die den gesamten Osten (ehemals DDR) repräsentierte.  Von Anfang an trauten die West-CDU Funktionäre den Ostdeutschen nicht. Und so wurde seit 2002 ein System der "Vettern- und Cousinenwirtschaft, Ämterpatronage, Machtmissbrauch hier in Sachen-Anhalt aufgebaut. Die Studie "Wer beherrscht den Osten..." von Blum und Jacobs beschreibt dies recht anschaulich.
So etwas steht natürlich dann nicht in den öffentlichen  rechtlichen Medien und es versteht auch kaum ein Normalbürger was hier passiert.

Medien gab dies bekannt.  .  

Bereits 2002 ging das los: Die CDU Regierung des Wolfgang Böhmer kam an die Macht. Führende West-CDU Funktionäre Leimbach, Seegebarth, wurden auf wichtige Posten gesetzt. Das Kultusministerium wurde von Wilfried Willems besetzt. Der brachte seine Ehefrau, die Cornelie Wahner Willems mit. Die hütete vorher im Westen die Kinder über 8 Jahre. Nun brauchten sie natürlich einen Posten, am Besten den Schulleiter an einem Gymnasium, an dem vorher Ostdeutsche Akademiker, Parteilose, Atheisten, Marxisten und Naturwissenschaftler bzw. Computer-Experten zu finden sind.
In Oebisfelde wurden sie fündig. Da gab es doch ein Burg-Gymnasium an dem zwei dieser Ungläubigen unterrichteten. Der eine hieß Gerd Rau und der andere hieß Horst-Gerhard Düsterhöft. Wahrscheinlich hatten der Herr Holger Stalknecht und der Reiner Haseloff in den Stasi-Unterlagen des Herrn Düsterhöft heraus gefunden, dass dieser als Lehrer nicht in die SED eingetreten war. Der war Mitglied der NDPD, der einzigen Oppositionspartei, die nicht mit der SED kooperierte. Die Ost CDU Funktionäre, Frau Angela Merkel und Herr reiner Haseloff hatten sich bereits mit den hatten auch heraus gefundenJa und dann kommt hinzu, dass die Frau Dorothee Deutschen von einem  .


.

und in der S ine Angestellte des Hauptzollamt Magdeburg wurde mein Unternehmen Und dann kam noch hinzu, dass er mein Unternehmen weiter zu führen. Und dann kam hinzu, dass ich afvon Seit 9 Jahren und 7 Monaten Die monatlichen Betriebskosten von  Ich hatte im Oktober 2017 dem Vermieter Wulfhard Peters das Angebot unterbreitet, das Ladengeschäft käuflich für 30.000,00 EUR zu erwerben.
Die Versicherung verlangt besondere Sicherheitsstandards für IT-Geschäfte, die der Vermieter Wullfhard Peters (Inhaber einer Baufirma) in 9 Jahren nicht ausführen konnte, oder eher nicht ausführen wollte. Es ging dabei um die Vergitterung der 4 Fenster, den Austausch der großen Schaufenster, die aus einfachem Fensterglas bestehen. Die Sicherung der Eingangstür und vorderen Fenster mit Rolläden. Bei Ablehnung meines Angebots hatte ich zum 31. Dezember 2017 das Mietverhältnis nach 9 Jahren und 7 Momaten fristlos beendet.
"Die Hoffnung stirbt zu letzt." und so hatte ich versucht auch den Wirtschaftsfuzzi "Schorlemmer" (Ost-CDU) und unseren Bürgermeister Kraul (Ost-CDU) im November 2017 gebeten, zwischen den streitenden Parteien zu vermitteln und eine außergerichtliche Lösung im Interesse unserer Stadt Oebisfelde-Weferlingen zu finden.

Ich richtete auch mehrere Schreiben an die Familie Wulfhard Peters sich an einen Tisch zu setzen und diesen unsinnigen Rechtsstreit noch vor Weihnachten 2017. Ich wartete sogar noch bis zum 27. Dezember 2017 in der Hoffnung, die Familie Wulfhard Peters, Uwe Peters und Sandra Peters und auch der Rechtsanwalt Thomas Köhler und die benannten Vertreter unserer Stadt, würden den sich anbahnenden Rechtsstreit beenden, bevor er angefangen hatte.
Und nun können die benannten Personen ja auch nicht bestreiten, dass sie dies alles nicht gewusst hatten.

Auf meinen Internetpräsentationen; https://düsti.de ; https://oebisfelde-news.com ; https://stotti.com ; https://duesti.eu ; https://zelle.biz ; https://born-in-gdr.com usw. hatte ich meine Gegner gewarnt. und in meinen Blogs hatte ich jeden Einzelnen gewarnt, sich nicht mit DÜSTI anzulegen.  
Denn schließlich verfüge ich seit 2001 mit meinen eigenen mehr als 20 Webseiten ein ""Presseorgan", mit dem ich die Wahrheit der Öffentlichkeit mitteilen kann. Und ich habe meine Bildung definitiv nicht aus der "Bild" und anderen privaten und öffentlichen Medien der "Funke Media Gruppe", im Volksmund liebevoll auch oft als "Lügenpresse" bezeichnet.
DÜSTIs Website ist "Facebook, Twitter, WhatsApp" mal 30, nur mit dem Unterschied, ich kann es mir nicht erlauben Lügen zu verbreiten, Menschen zu drohen oder Mobbing und Bossing gegen Schwächere auszuführen. Denn dies wären Straftaten, die ich selbst als Betreiber der Webseiten zu verantworten hätte.
Was mir jedoch niemand verbieten kann, dass ich auch die Namen der Mobbing und Bossing Täter der Öffentlichkeit mitteilen kann, denn nichts fürchten sie mehr, als Ihre Tarnung zu verlieren. Dies auch ein Grund den Whistleblower Edward Snowden zu hassen wie die Pest, nur weil er Zivilcourage hatte auch unseren Verbündeten aus dem Lager der CDU/CSU mitzuteilen, dass auch das Handy der Frau An . Diesbezüglich ist Mark Zuckerberg ein kleines Licht. denn als ich meine ersten Webseiten 1995 programmierte, da hatten wir noch nicht einmal ein Internet in Oebisfelde. Google war eine Suchmaschine von vielen und EBAY fing erst an. Und DÜSTI baute auch bereits neben seiner Tätigkeit als Lehrer für Biologie, Chemie und Informatik Computer für Angehörige und Freunde. Und er programmierte sie auch selbst, zu Zeiten als Bill Gates gerade mit Windows 3.1 anfing nutzte, ich auf meinem Commodore Amiga 500 um Spiele zu programmieren bereits ein Windows unPlle und Microsoft gerade erst anfingen
Schließlich hatte ich mich als Partner der DNS.NET hier im unserer Region angeboten, die Kundenbetreuung für das neue hoch moderne Glasfasernetz zu übernehmen. .
Anstatt mir mit einem einfachen "Ja" oder "Nein" bereits im Oktober 2017 zu antworten, nötigten mich der Rechtsanwalt Thomas Köhler (Wessi) und eine Richterin Miriam Soehring zwei Monate nach Räumung und Übergabe des Mietobjekts, zu einer "Güteverhandlung" vor dem Landgericht Magdeburg zu erscheinen.  Es war eine Machtdemonstration des Justizapparates des West-CDU diktierten Bundeslandes gegen den Intellektuellen Horst-Gerhard Düsterhöft, der es wagte seine rechtlichen Interessen selbst ohne Rechtsanwalt zu vertreten.
Und beim RA Thomas Köhler kamen Rachegelüste und Mobbing und Bossing hinzu, weil er es nicht verkraftet hat, dass ich 2008 in 2 Instanz einen Rechtsstreit gegen das Bundesland Sachsen-Anhalt bzw. gegen diese Sippe (Leimbach, Seegebarth, Willems, Wahner-Willems, Kölsch, Staatsanwalt Fröhlich, Richter Heimo-Andre Petersen, Dezernentin Leabe)  gewonnen hatte.
Nur am Rande sei erwähnt: Ich wurde als Lehrer rehabilitiert. Meine Kündigung zu Ostern 2007, durch diese West-CDU Sippe, wurde abgeschmettert. Ich habe dem rückständigen, die Schüler verdummenden föderalistischen Schulsystem den Rücken gekehrt. Und ich erhielt als Belohnung für meine eigene Rechtsanwalttätigkeit eine Abfindung in Höhe von 17.000,00 EUR.

Und diese Klatsche haben mit diese West-CDU Parteibonzen in der Regierung Haseloff/Stahlknecht/Keding, der Staatsanwaltschaft  (Exekutive) und der Justiz (Judikative) bis heute nicht verziehen. Ein Ostdeutscher Intellektueller hat keinen Respekt vor Autoritäten (Staatsanwälten, leitenden Beamten Richterinnen und Richtern). Und warum nicht? Weil Autoritäten (Papst, Trump, Merkel, Geheimdienste, hohe Militärs, Wirtschaftsweisen, Richter usw.) die Corona-Pandemie und sonstige, von Menschen gemachte Katastrophen nicht voraussehen konnten.
Ich als Naturwissenschaftler, Chemiker, Biologe und Computer-Experte der 1. Stunde schon. Und das bereits als Kind, im Jahre 1960 in einer DDR Zeitschrift für Kinder, dem Mosaik Nr. 27 (Siehe https://gerhard-düsterhöft.de) von Hannes egen.  und , auch im Zusammenhang mit der aktuellen Korona Krise  hat, die nicht einmal Ihren vollständigen Namen und ihre Unterschriften unter Dokumente setzen können. das lehrte ich im DDR Schulsystem meine Schüler bereits in der 5. Klasse.
Ja und der RA Thomas Köhler erhielt die nächste Klatsche, weil ich Ihm bewies, wie unfähig er als Rechtsanwalt ist. Der Typ schaffte es mit 10 Richtern 13 Justizangestellten, 8 Staatsanwälten und 7 Beamten des Hauptzollamt Magdeburg nicht, meine kleine Firma platt zu machen.

Und das Schöne: Indem ich auf meinen mehr als 20 Webseiten über diese staatliche Mobbing und Bossing Aktion hier in Sachsen-Anhalt berichte, wird das ganze Ausmaß von Vetternwirtschaft, Korruption und Machtmissbrauch dieser West-CDU Funktionäre deutlich, die hier in meinem Bundesland Sachsen-Anhalt seit 1990 ihr Unwesen treiben.das bundesdeutsche Rechtssystem und  es ohne Jura Studium schafft, schafft, wurde ohne seine Hilfe gewonnen hatte. Neben meiner Tätigkeit in DÜSTI's Computer-Shop übernahm ich auch rechtliche Angelegenheiten selbst. Und dazu habe ich das Recht. Es garantiert mit das Grundgesetz Artikel 33: "Jeder Deutsche hat in jedem Lande die gleichen staatsbürgerlichen Rechte und Pflichten..                    als Damals ging es um meine Kündigung als Lehrer durch eine West-CDU Sippe im Kultusministerium Magdeburg, die seit 2002 Mobbing, Bossing, Vetternwirtschaft im Staatsapparat des Bundeslandes Sachsen-Anhalt gegen ostdeutsche Intellektuelle betreibt, aus meinen Diensten  diktierten Macht deHier ging es um Rache und auch um  mir der Rechtsanwalt Thomas Köhler mit einer Klage vor dem Landgericht Magdeburg.  erhielt ich am 1. Dezember fristlos Für eine Baufirma eine einfache Übung aber der Herr Wulfhard Peters und seine Familie hörten leider auf Leider betreibt der verfolgt mich der RA Thomas Köhler bis heute. , und nötigt micMietobjekt des Herrn Wulfhard aufzugeben  in der GardeHatte ich durch d.
Hier biete ich meinen Kunden nach wie vor, allumfassende Dienstleistungen im Computer-Gewerbe. Unter dem Slogan "Computer-Probleme? Nicht verzagen, DÜSTI fragen" nutzten im Jahre 2018 und 2019 mehr als 400 Kunden meine Dienste. gestattet mir zunächst auf die besonderheiten meines Unternehmens einzugehen. Ich praktiziere in einem Langzeitexperiment eine Symbiose zwischen Marktwirtschaft und Marxismus mit dem Ziel unabhängig und frei zu sein.  

Seit Gründung meines Geschäftes am 1. Juni 2008 praktiziere ich eine Art des Wirschaftens, die den Regierenden aus dem Lager der West-CDU hier in Sachsen-Anhalt nicht gefällt. Ich verzichtete von je her auf Kredite von Banken (Hinter jeden großen Verbrechen steckt eine deutsche Bank). Bereits beantragte und bewilligte Fördermittel des damaligen Wirtschaftsminister Reiner Haseloff wurden mir damals drei Tage vor Eröffnung des Geschäftes wieder gestrichen. Und warum?

1. Bereits 2008 hatten sich mal wieder die Banken  verzockt und die  Weltwirtschaft in eine tiefe Krise gestürzt. Sachsen-Anhalt stand seit 1990 unter der Knute der Nord-LB aus dem benachbarten Bundesland Niedersachsen.

2. Kritiker des Kapitalismus, Atheisten, Marxisten und ostdeutsche Intellektuelle, die das Positive des DDR Sozialismus auch ihren Schülern erklären könnten, wurden systematisch aus dem Schuldienst Sachsen-Anhalts entfernt. Mich traf es zu Osternn 2007. Um Kritiker des Systems los zu werden hatben sich Mobbing und Bossing gegen Intellektuelle bereits in den 80-iger und 90-iger Jahren bestens bewärt. Woher ich das weiß? Kurt R. Werner hat es mich gelehrt.

3. Akademikern mit Hochschulabschluss, die aus der Kirche austraten und die nicht die Staatspartei CDU eintreten wollten, wurde der Zugang zu Beamtenpositionen im Schuldienst verwehrt. Ein klarer Verstoß gegen die Grundrechte und gegen Artikel 33, des Grundgesetzes.

4. Unter der absurden Argumentation, man müsse zunächst die Stasi-Vergangenheit der ostdeutschen Lehrerinnen und Lehrer feststellen, wurden Intellektuelle mit marxistischen Ansichten heraus gefiltert. Erhielten sie bereits im DDR Staat wenig Lohn im Vergleich zur Arbeiterschaft, wurde es nach der Deutsch Deutschen Wiedervereinugung noch viel weniger. So arbeiteten Lehrer in den 90iger Jahren für 50% des Westgehalts, während Ihre verbeamteten Lehrerkollegen, selbst ohne Hochschulstudium mehr als das dreifache an Lohn und Gehalt erhielten. Die Zielstellung war klar, wenig in die Rentenkasse einzahlen um später dem kapitalistischen Beamtenstaat nicht zu sehr auf der Tasche zu liegen. Gesteuert wurde alles von West-CDU Funktionären und Kommunisten-Hassern aus Westdeutschland.

5. Um gefährliche Systemkritiker und ostdeutsche Intellektuelle zu finden, wurde die Behörde zur Untersuchung der Stasi-Vergangenheit von DDR Bürgern mit mehr als 1000 Beamten aufgebaut. Diese behörde hatte jedoch auch die Aufgabe, belastendes Material  von CDU Funktionären aus Ost- und Westdeutschland verscwinden zu lassen. Finanzier wurde dieses Mammutprojekt durch den Soli-Beitrag der Bürger aus Ost und West.   5. Eine West-CDU Sippe (Willems, Leimbach, Seegebarth, Kölsch, Leabe, Staatsanwalt Fröhlich, Richter Heimo-Andre Petersen) aus dem Kultusministerium der damaligen Regierung Böhmer (Ost CDU) hatte mir Straftaten als Lehrer angedichtet, Rufmord gegen meine Person betrieben, mich vor dem Amtsgericht Haldensleben 2006 beschuldigt, Kinder einer 6. Klasse verprügelt zu haben, um mir schließlich die Kündigung zu Ostern 2007 auszusprechen.
Und das tat diese Bande dann auch.


Weiter lesen


Zurück zum Seiteninhalt